Allgemein Party & Events Travel

Yummy (New) York! Hotspots von Soho bis zur Upper West Side

Meine Lieblingsstadt beherbergt viele Paradiese. Und neben dem Shopping ist wohl die Kultur des Essens diejenige, die hier ganz groß geschrieben wird. Zeit also, euch (mal wieder) meine persönlichen Hotspots nahe zu legen. Vom Brunch bis Burger, vom Salat bis zum FroYo, von Uptown bis nach Downtown!


CAFÉ FIORELLO, UPPER WEST SIDE

Wie ihr ja wisst, war ich hauptsächlich wegen der Fashion Week in New York, bei der die meisten Schauen im Mercedes-Benz Zelt am Lincoln Center stattfinden. Wer sich mal abseits der Zelte aufhalten und sich eine orentliche Mittagspause gönnen möchte, ist im Café Fiorello genau richtig: Direkt gegenüber vom Lincoln Center (1900 Broadway) bekommt man bei dem entspannten Italiener bestes Essen in schönster Atmosphäre und hat den perfekten Ausblick auf das Treiben auf dem Broadway.

BURGER JOINT IM LE PARKER MERIDIEN IN MIDTOWN
Achtung, Geheimtipp: Ja, bei diesem dunklen Bild, was nach einem schäbigen Burgerladen mit Hygienemangel aussieht, handelt es sich tatsächlich um ein paar Quadratmeter, die zum Luxus-Hotel Le Parker Meridien in Midtown Manhattan (119 W 56th Street) gehören. Hier soll man den „besten Burger der Stadt“ finden. Nicht wundern, der Laden ist von Außen nicht erkennbar, aber keine Sorge, der Concierge des Hotels weist jedem hilflos aussehenden Touristen sofort  die richtige Richtung!


BANC CAFÉ IN MURRAY HILL
Gemütlich auf der 3rd Avenue Ecke 3oth Street ist das Banc Café, ein kleines, süßes Eck-Restaurant, in dem man hervorragend brunchen kann! Üblich in New York: „Boozy Brunch“, zum Essen wird Mimosa oder Bellini dazu bestellt, denn hier wird alles gefeiert!


CAFÉ BARI IN SOHO
Kurze Shoppingpause gefällig? Auf dem Broadway in Soho befindet sich an der Ecke zur Spring Street das Café Bari. Ein süßes zweistöckiges Restaurant, wo man von oben einen perfekten Blick auf den Broadway hat. Für mich führt übrigens kein Weg an den Miniburgern vorbei…


FROZEN YOGURT BEI 16 HANDLES
Frozen Yogurt kommt zwar gerade auch in Deutschland an, ist aber noch lange nicht mit der amerikanischen FroYo-Kultur zu vergleichen: Bei 16 Handles (überall in New York City vertreten) bekommt man nicht nur die verrücktesten Grund-Flavors sondern von gesunden bis ultra-süßen Toppings auch alles, was das Herz begehrt!

Write a comment