Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps
Travel

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

Keine Frage, München ist momentan „The Place to Be“. Am Samstag hieß es wieder „Ozapft ist“, und in den nächsten zwei Wochen werden rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt auf dem Oktoberfest erwartet. Nun will man sich natürlich nicht mehrere Tage rund um die Uhr Bier, Hendl, Riesenrad und Lebkuchenherzen widmen (Von manchen extrem feierwütigen Gästen aus Kanada und Italien mal abgesehen), sondern auch ein bisschen Zeit fernab der Theresienwiese im schönen München verbringen. Grund genug für ein kleines München-Special! Beginnen wir mit fünf meiner liebsten Frühstückscafés. Eine gute Grundlage vor der Wiesnsause ist nämlich extrem wichtig. Ihr wisst ja: Bier und ein nüchterner Magen vertragen sich nicht so gut …

1. Der Klassiker: Cotidiano / Gärtnerplatz 6

Das Café in der allerbesten Lage: Im „Bakery Restaurant“ Cotidiano am Gärtnerplatz kann man nicht nur köstliche Croissants, belgische Waffeln, Tartlets, Bircher Müsli und Eierspeisen genießen, sondern trifft in entspannter Atmosphäre auch Sara Nuru, viele Bayern München Spieler und andere Münchner Celebrities.

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

2. Internationale Küche im „das Maria“ /  Klenzestraße 97

Wenn das mal kein genialer Mix ist: Im „das Maria“ im Glockenbachviertel treffen bayerische auf orientalische Speisen. Neben klassischen „typisch deutschen“ Frühstücksgerichten gibt’s auch Rührei mit Humus, geröstetes Fladenbrot oder Melone mit Parmaschinken.

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

3. Die Design-Location: „Stereo Café“ / Residenzstraße 25

Neu in München ist das Stereo Café. Direkt am Odeonsplatz und somit in perfekter Lage. Im stylishen Café (Ein Paradies für Instagram-Liebhaber) gibt’s unter anderem köstlichen Kuchen und Avocadobrot.

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

4. Der Mädchentraum: Café Lotti / Schleißheimer Straße 13

Das Café Lotti ist das, was man ein „Mädchencafé“ nennt. Kronleuchter, Blümchendecken und allerlei verspielte Details zaubern eine schöne Atmosphäre. Auf der Karte stehen allerlei Frühstücksklassiker, die frisch mit regionalen Produkten zubereitet werden.

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

5. Der Exote: Daddy Longlegs / Barer Straße 42

Endlich gibt es die angesagten Acai-Bowls auch in München! Die Powerbeere aus Brasilien hat im Daddy Longlegs ein stylisches, neues Zuhause gefunden und begeistert in Kombi mit Chia Samen und frischen Früchten.

Wiesn-Alternativen: Meine München-Tipps

Bilder: Josie loves / Café Lotti

Comments (1)

  • Waffeln sind wirklich die schönste Sünde :-D, aber morgen gehe ich joggen, wirklich 😉

    Antworten

Write a comment