Silvester
Allgemein Party & Events Styling

Was ziehe ich eigentlich an Silvester an?// Stylingtipp

Tja Sarah, damit ist jetzt erstmal Schluss – mit den kurzen Röcken und den leichten Chiffonblüschen … Was Sarah sich für die kalte Jahreszeit überlegt hat und vor allem, für welches Outfit sie sich an Silvester entscheiden wird verrät sie uns heute:

Vor fünf Tagen bin ich noch bei 25°C am Strand gelegen (Beweisfoto, natürlich nicht von mir im Bikini, aber von mir in Ägypten), und nun muss ich mich hier im bitterkalten Deutschland zurechtfinden. Hatte ich letzte Woche noch kurze Kleidchen und offene Schuhe an, stapfe ich nun mit Mantel und Stiefeln durch die Kälte. Was ich allerdings besonders toll an dem Dezember finde, ist, dass es so viele Möglichkeiten gibt, sich mal so richtig rauszuputzen. Allen voran natürlich Silvester. Und da dies ein ganz besonderer Anlass ist, muss man sich natürlich dringend schon jetzt Gedanken darüber machen, was man denn eigentlich anziehen möchte.

Normalerweise sieht mein „Silvesteroutfit“-Abend wie folgt aus: Wir essen zuhause, dafür bretzle ich mich meistens schon so richtig auf. Cocktailkleidchen, viel Bling Bling, nur auf die High Heels verzichte ich natürlich (Sonst gibt es Ärger vom Freund wegen dem zerkratzen Parkett). Die ziehe ich später in die Stadt an. Fünf Stunden, ein ausgiebiges Essen und viele Drinks später machen wir uns auf in die Stadt. Es ist eiskalt. Also schnell noch einen Pulli übergezogen. Und das mit dem Laufen funktioniert nicht mehr ganz so einwandfrei. Also lieber in die gemütlichen Boots schlüpfen. Und das ganze Bling Bling nervt eigentlich irgendwie, also ziehe ich es lieber wieder aus. Tja, und so stehe ich dann völlig unstylish nach dem Feuerwerk, bei dem mein Outfit noch unter dem Mantel versteckt ist, in einem Club.

Deshalb habe ich mir dieses Jahr vorgenommen, schon von vorneherein das Outfit für den kompletten Abend zusammenzustellen. Bequem, hübsch, wärmend, und dennoch besonders, perfekt für alle verschiedenen Lokalitäten und Abschnitte einer langen Silvesternacht.

Los geht es mit einem Kleid. Das sollte möglichst bequem sein (Ich sage nur: Raclette, Dessert und Alkohol), auch warm geben (Man steht schließlich um Mitternacht bei Minustemperaturen ziemlich lange im Freien), aber natürlich auch großartig aussehen.

Ich entscheide mich für das nudefarbene Kleid von U by Uldahl. Superbequem, sehr elegant, und dank des dekorativen Kragens braucht man nicht einmal zusätzlichen Schmuck. Absolutes Muss dazu: Blickdichte, schwarze Strumpfhosen!

Sehr wichtig an Silvester ist die Schuhwahl. Schön sollen sie natürlich sein, aber wir müssen damit auch weit laufen und lange tanzen können und dabei keine kalten Füße haben.  Die Ankle Boots von Boss Orange sind dank ihres breiten Absatzes perfekt für den Silvesterabend und ein toller Stilbruch zum eleganten Kleid. Nun noch ein warmer Mantel, den wir natürlich auch noch den ganzen Winter über tragen können.

Ein bisschen Bling Bling darf dann natürlich doch nicht fehlen. Perfekt zum Kleid passt das Armband von Regis Ales.

Wisst ihr schon, was ihr am Silvesterabend tragen werdet?

Comments (1)

  • […] nachgehen. Wenn ihr wissen möchtet, was sich an Silvester unter diesem Mantel befinden wird, dann klickt hier!Bild: CONLEY’SDas könnte Dir auch gefallen: Warum der Winter eigentlich gar nicht so übel […]

    Antworten

Write a comment