Bei manchen Modeblogs oder Streetstyle Bildern stellt sich mir immer wieder eine Frage, wollen sie individuell sein, oder versuchen Klone von sich zu erzeugen? Man sollte sich durch Modeblogs inspirieren lassen und nicht Eins-zu-Eins den Blogger kopieren.
Für mich war Mode immer ein Mittel um die eigene Individualität zu zeigen, egal ob anderen mein Stilgefällt oder nicht. Doch heute ist Mode für die meisten doch nur ein Dazugehören und so sein wie es die Designer wollen, oder?
Wenn ein Hollister Store in Hamburg eröffnet und ich am nächsten Tag jeden zweiten mit einem Kleidungsstück aus dem Shop sehe, ist das für mich Einheitsbrei! Aber der Unmodische bin, ich weil ich ja nichts davon trage…? NEIN, ich habe einfach keinen Bock wie andere auszusehen. Ich will ja nicht krampfhaft anders sein, doch genauso wenig will ich, dass man versucht mich zu etwas zu machen was ich nicht bin oder mir nicht gefällt.
Also, lieber das tragen was alle andere tragen und dafür als „Modisch“ angesehen werden, oder das tragen was einem am besten gefällt, auch wenn man nicht als modisch angesehen wird?

 

Euer Yannick

 

p.s.: ich will hier niemanden für das tragen von irgendwelchen Marken kritisieren… zumindest solange nicht bis jemand versucht mir die Marke aufzudrängen.