Fashion-Blog-Tommy-Hilfiger-Vogue-Fashion-Week-Paris
Allgemein Impressions Styling

Tommy Hilfiger unterstützt „Americans in Paris“

Hallo meine Lieben, heute mal wieder ein kleiner Text von der lieben Sarah für Euch. Wie ihr wisst sind wir ja hier gemeinsam auf der Fashion Week und teilen uns die Sachen etwas untereinander auf – Puh es gibt so viel zu sehen, dass kann man alleine fast nicht schaffen. Viel Spaß…

Gestern machten Leonie und ich uns auf in das Palais Royal, wohin wir von Thommy

Hilfiger eingeladen waren. Um den imposanten Innenhof herum sind viele kleine Galerien
und Boutiquen angesiedelt, und nachdem wir eine Weile herumgeirrt waren, fanden
wir auch endlich die „Galerie Joyce“. Dort stellte Tommy Hilfiger zusammen mit dem
Council for Fashion Designers of America (CFDA) und der VOGUE die zweite Ausgabe
von „Americans in Paris“ vor. Anwesend waren zehn ehemalige CVFF Finalisten, die
ihre neuen Kollektionen präsentierten. Auf die einzelnen Designer geht aber Leonie
noch genauer ein, ich widme mich heute einem großen gemeinsamen Projekt der
amerikanischen Designtalente. Im Mittelpunkt der Präsentation stand nämlich eine
zehnteilige Trenchcoat-Kollektion. Hierfür bekamen die Designer einen klassischen
Tommy Hilfiger Trenchcoat als Vorlage und konnten ihn nach ihren ganz eigenen
Vorstellungen neu gestalten. Herausgekommen sind zehn sehr individuelle Stücke, bei
denen man fast nicht mehr den gemeinsamen Ursprung erkennt. Insgesamt werden
weltweit von jedem Exemplar nur drei Stücke in den Verlauf gehen. Für je 298 US$ kann
man die Trenchcoats in den Tommy Hilfiger Stores in New York und Paris und unter
tommy.com erwerben. 100% der Nettoumsätze werden dem CFDA /Vogue Fashion Fund
gespendet. Eine sehr schöne Geschichte, wie ich finde. Mir persönlich gefällt übrigens
der über und über mit Spitze besetzte Mantel von Gregory Parkinson am besten, und
auch das Exemplar von Albertus Swanepol finde ich ganz toll. Zu schade, dass es die
Exemplare nur so selten gibt, da wird es wohl eher schwierig, eines zu ergattern.

Eine Hilfiger-Shopping-Alternative habe ich übrigens gerade im Shop entdeckt. Eine
roséfarbene Jeans und diesen süßen, gestreiften Bikini.

 

 

Comments (1)

Write a comment