knutschen
Allgemein Impressions

StreetArt vom Feinsten // Tour de la Créativité

Uiuiui, gestern bei wunderschönstem Wetter habe ich mich mit meiner Schwester auf den Weg in die Hamburger Schanze gemacht. Ziel: Schulterblatt Ecke Rosenhofstraße – der Ausgangspunkt für die diesjährigen Tour de la Créativé. Kennt ihr nicht??? Unbedingt kennenlernen. Die Tour ist so begehrt, dass man sich sogar dafür bewerben muss. Aber was genau ist diese Tour eigentlich? Eine etwas andere Stadtteilführung – bei der einem die urbane Straßenkunst näher gebracht wird. Banksy kennen wir ja alle, aber wusstet ihr, dass in Hamburg sogar ein „Echter“ unter einer Panzerglasscheibe hängt?! – einfach weil er mittlerweile so wahnsinnig viel wert ist. Und leider urbane Kunst gerne für’s heimische Wohnzimmer mitgenommen/geklaut wird. Schade! Bemalte Kacheln, angeklebte Scheren- und Linoleumschnitte, bekritzelte Postaufkleber oder Graffititags schmücken die Straßen und je länger man sich damit beschäftigt, desto mehr Straßen-Kunst kann man entdecken (an Blumenkübeln, Balkons, in Bäumen oder auf Mauern). 1 1/2 Stunden lang hat uns unser Stadtführer, übrigens selbst Street-Art Künstler durch und durch und mal eben seit 20 Jahren im Business, die verschiedensten Ecken Hamburgs mit seinen urbanen Künsten gezeigt. Organisiert haben die Tour übrigens die beiden Mädels von Pila&Tüdelüt für die Zigarettenmarke Gauloises.

Das Variete Liberté geht übrigens noch bis Samstag hier in Hamburg & das Programm findet ihr unter http://www.placedelacreativite.de/variete-liberte/programm/ Es lohnt sich!

Im nächsten Jahr bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei – mal sehen, was sich dann im Hamburg so getan hat. Ich würde ja auch Streetsound spannend finden – Soundchips zum drücken oder ziehen mit lustigen Geräuschen überall versteckt in den Straßen…. wer weiß, vielleicht mach‘ ich das einfach!

Eure Lille

 

Geendet hat die Tour an den Messehallen. In der eigens für die Tour de la Créativité angemieteten Location Varieté Liberté. Hier gabs dann noch eine unfassbar witzige Performance von Tintin Patrone, genannt  die Krachkisten Künstler, die mit bunten selbstgebauten Kisten Punk und Electroanmutenden Sounds und Lieder (?) gespielt haben.

Die Krachkisten Combo

Ebenfalls haben wir DJ Elbe getroffen, der letztes Jahr auf unserem Sommerfest aufgelegt hat, der auf diesem Event Geräusche der Gesamtkulisse über den Tag verteilt aufnimmt und am Ende jeden Tages ein Stück daraus komponiert. Neben anderen Kunstwerken, Graffitimaschinen, Gemälden aus Knete und selbstgebastelten Wohnwagen aus Lidl Tüten und Glasbausteinen, gab es in jeder Ecke der Eventlocation etwas zu entdecken!

Knetgemäle

Lidl Tüten Wohnwagen

 

Ach und übrigens, das habe ich dort auch gefunden – na ein Glück!

Write a comment