Natasha-Goldenberg-new-york
Styling

Nicht ohne meine Mütze ….

Egal ob in Berlin, New York, Mailand oder Paris: Diesen Winter sind Beanie-Mützen in knalligen Farben und kuschelige Strickexemplare mit Riesen-Bommeln so präsent, dass ich sie zum beliebtesten Accessoire des (hoffentlich bald endenden) Winters küre. Mit Mützen hübschen wir nicht nur unsere Outfits auf und setzen farbige Akzente, wir schützen mit unserem winterlichen Lieblings-Accessoire auch unsere Ohren vor der Kälte. Auch ich verlasse momentan fast nie ohne meinen neonpinkfarbenen Beanie oder meine Bärchen-Strickmütze das Haus und löse damit jede Bad Hair Day Krise.

New-York-Streetstyle-Day-Two-8

Diese Ladies komplettierten in den vergangenen Wochen auf den Fashion Weeks ihre Looks mit einer stylishen Mütze.

new-york-fashion-week-streetstyle-2013

Natasha-Goldenberg-new-york

New-York-Fashion-Week-Streetstyle-2013-7

Mirsolava Duma wählte am Wochenende in Mailand ausnahmsweise keine Mütze, sondern einen Strickhut und sah damit einfach bezaubernd aus.

miroslava-duma

 

Für die letzten kühlen Wochen des Winters habe ich ein paar besonders hübsche Modelle für euch ausgesucht.

 

 

 

muetzenparade

Modell mit XXL-Bommel von Canadian Classics, 75 Euro.

Orangefarbene Mütze von Lykkelig, 29 Euro.

Geringeltes Modell von Toque, 139 Euro.

Roter Beanie von Barts, 29 Euro.

Mütze mit Strickbommel von Sisterhood, 25 Euro.

Comments (1)

  • Die etwas „grober“ gefertigten Modelle gefallen mir besser, als die feinen Mützen, die sehr industriell aussehen.
    Bei solchen schönen Wintermützen finde ich echte Handarbeit besser als maschinelle Fertigung.

    Antworten

Write a comment