Custo Barcelona_HW12-13_086
Allgemein Impressions Styling Travel

New York Fashion Week: Meine Highlights

Am Donnerstag ging die Fashion Week  im Big Apple zu Ende, und sie war mal wieder gespickt mit Highlights.

Sich für eine Lieblings-Show festzulegen, ist bei so viel modischer Inspiration wirklich schwierig, deshalb zeige ich euch lieber mehrere Lieblinge.

Wunderwunderwunderschöne Roben zeigten mal wieder Georgina Chapman und Kehren Craig für Marchesa. Die cremefarbenen Roben waren kunstvoll bestickt, mit Federn und Spitze besetzt, und mit Tüll unterlegt.

Brautkleid-Spezialistin Vera Wang ließ sich für ihre Kollektion von der Architektur historischer Kathedralen inspirieren. Entstanden sind kunstvolle Schnitte, die durch die Kombination von transparenten und festen Stoffen besonders gut zur Geltung kommen. Bei den Farben setzte sie auf gedeckte Töne wie Schwarz, Nude und Grau, die durch ein intensives Orange aufgefrischt wurden.

 

 

Letzte Saison durfte ich mir in New York die Show von Anna Sui ansehen, und auch dieses Mal wäre ich nur allzu gerne dabei gewesen. Die Shows der Designerin überzeugen nämlich nicht nur durch ihre großartigen Kollektionen, sondern auch durch das einfallsreiche Bühnenbild. Außerdem (Das hat auf einer Fashion Week wirklich Seltenheitswert) sieht man auf dem Laufsteg lachende Models, die richtig viel Spaß daran haben, bei Gute-Laune-Musik über den Laufsteg zu schreiten.


Dass die Entwürfe von Custo Dalmau für Custo Barcelona auch für den kommenden Winter bunt und extravagant sind, ist keine Überraschung, und hat somit seine Fans (unter anderem mich) mal wieder voll und ganz überzeugt.

 

 

Kein Wunder, dass so viele Promis Monique Lhuillier verfallen sind. Die Roben der Designerin eignen sich fast alle perfekt für den Red Carpet. Ei nige dieser Traumkleider werden wir mit Sicherheit schon Ende der Woche bei den Oscars bewundern dürfen.

 

 

Eine andere Show bekam leider durch einen tragischen Fall mehr Schlagzeilen als die Kollektion, die gezeigt wurde. Bei der Show von Joanna Mastroianni kippte Zelda Kaplan – ein 95-jähriger Paradiesvogel der New Yorker Fashionszene – von ihrem Platz in der Front Row und verstarb kurz darauf. Aber ist das nicht die perfekte Variante für eine Vollblut-Fashionista, aus dem Leben zu scheiden?

Die Besucher waren natürlich wie immer extravagant gekleidet und beglückten Streetstyle-Fotografen aus aller Welt. Wunderschöne Bilder habe ich bei der deutschen VOGUE gefunden.

 

Hier  könnt ihr euch übrigens noch einmal alle Shows anschauen. Welche Kollektion gefällt euch am besten?

 

BY JOSIE LOVES

 

 

Comments (5)

Write a comment