streetstyles-pfw
Styling

Nach den Streifen kommen die Karos!

Es ist schon faszinierend: Nach den im Sommer extrem gehypten Streifen erscheinen diesen Herbst die Karos auf der Fashion-Bildfläche. Und die großen Streetstyle-Stars haben diesen Look bereits vor einem Jahr (!!!) getragen, obwohl die Designer den Trend erst im Frühjahr auf den Runway schicken. Wieder einmal der eindeutige Beweis, dass die großen Trends nicht nur auf dem Laufsteg geboren werden und die Streetstyle-Ladies zurecht als Stilikonen in Magazinen weltweit gefeiert werden. Bereits im vergangen Oktober schrieb ich mit frisch geknipsten Bildmaterial von der Pariser Fashion Week diesen Artikel, das Bild von Zhanna Romashkas Look prangt mir jetzt in zahlreichen Trend-Specials für den kommenden Herbst entgegen.

Nach den Streifen kommen die Karos!

Die Vielfalt beim neuen Lieblingsmuster der Saison ist fast grenzenlos: Angesagt nicht nur großformatige Vierecke, sondern auch kleine Vichykaros, Hahnentrittmuster und der klassische Glencheck-Look. Besonders schön kommen die Karos im Mustermix zur Geltung. Streetstyle-Star Tamu McPherson weiß, wie’s geht!

streetstyles-pfw

Wie gesagt, die Bilder stammen vom vergangen Oktober. Auf dem Laufsteg feierte das Karo erst im Februar sein großes Comeback. Insbesondere Tommy Hilfiger widmete dem Viereck in allen Facetten eine ganze Kollektion.

Nach den Streifen kommen die Karos!

Nach den Streifen kommen die Karos!

Nach den Streifen kommen die Karos!

Und wie trägt man Karos abseits des Runways? Hier habe ich zwei Vorschläge für euch!

Nach den Streifen kommen die Karos!

Karobluse von Conleys Blue, 79,90 Euro.

Srickpullover von Odeon, 99 Euro.

Mütze von Conleys Blue, 44,90 Euro.

Lederrock von Belounged, 179 Euro.

Stiefelette von Conleys Black, 159 Euro.

 

Karo kann auch elegant!

Nach den Streifen kommen die Karos!

Kleid von Rockgewitter, 79,90 Euro.

Handschuhe von Laimböck, 79 Euro.

Pumps von Odeon, 159 Euro.

Gürtel von Conleys Black, 49 Euro.

Nagellack von O.P.I., 19 Euro.

Write a comment