Make a Statement!
Styling

Make a Statement!

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein riesengroßer Fan von Statement-Schmuck bin. Mit bunten Schmucksteinen besetzte Ohrringe oder detailverliebte Armbänder im Hippie-Look können einem schlichten Kleid eine ganz neue Note verleihen, eine opulente Collierkette macht aus einem grauen Sweater einen Blickfänger mit WOW-Faktor. „Mehr ist auch mehr“ in diesem Falle, allerdings gibt es bei mir eine ganz klare Styling-Regel: Zu viel Statement darf es auch nicht sein! Wie jetzt, was meint sie denn nun damit? Es ist ganz einfach: Trage ich funkelnde Statement-Ohrringe, muss die Kette filigran sein. Entscheide ich mich für ein auffälliges Collier, style ich dazu schlichte Ohrstecker. Auffällige Ohrringe in einer Kombination mit einer XXL-Kette wirken nämlich sehr schnell überladen. Ebenso am Arm: Setzte ich auf einen bunten Cocktailring, so kombiniere ich maximal ein schlichtes Armbändchen, oder aber verzichte komplett auf den Armschmuck. Alternativ gilt: Armschmuck an einem Arm, der Cocktailring am anderen (bzw. an der anderen Hand). Hier habe ich einmal ein paar Beispiele für euch:

Make a Statement!

Cocktailring + Statemetkette, dazu ein filigranes Armkettchen und schlichte Stecker, die allerdings einen Ton der Kette aufgreifen.

Make a Statement!

Bunte, auffällige Ohrringe. Wer braucht da schon eine Kette?

Make a Statement!

Die funkelnden Ohrringe verliehen dem schwarzen Mantel eine ganz neue Note.

Make a Statement!

Statementkette: Check! Ohrringe: schlicht!

Und hier kommen meine liebsten Statement-Pieces bei Conleys:

Make a Statement!

1. Armband von Sweet Deluxe, 89,90 Euro.

2. Ohrringe von David Aubrey, 74,90 Euro.

3. Collierkette von Don’t Believe The Hype, 59,90 Euro.

4. Ring von Azoni, 69,90 Euro.

5. Armband von Hipanema, 89,90 Euro.

Write a comment