Alster-Hamburg-Abendrot
Allgemein Impressions Party & Events

Hamburg meine Perle!

Nun bin ich schon über ein Jahr in Hamburg, ach was rede ich, ich bin schon 1 Jahr und 8 Monate hier! Als Berlinerin von Kopf bis Fuß wusste ich am Anfang nicht so recht, ob ich mich mit HH jemals genauso anfreunde wie mit Berlin. Und heute kann ich sagen, ich habe mich nicht nur angefreundet, sondern im wahrsten Sinne des Wortes verliebt! Hamburger sind kühl und reserviert? Unsinn, ich habe hier Menschen getroffen, die ich schon jetzt zu meinem Inner-Circle zählen will. Aber was rede ich lange rum – hier ein paar Impressionen von einem Jahr Hamburg – meinen Lieblingsplätzen und Menschen. Viel Spaß

Das Peacetanbul, durch meine liebe Ina (hier links im Bild) kennen und lieben gelernt, Ergün der Besitzer hat aus dem Laden nicht nur ein fantastisches Restaurant (sowohl essens,- als auch interieurtechnisch) sondern auch einen Treffpunkt für Freunde gemacht. Ich bin oft dort – erst vorletztes Wochenende war am Sonntag nach dem Konzert im Stadtpark die Bude rappelvoll. Alle Künstler, Max Herre, Jan Delay, Sammy Deluxe, Matteo Capreoli und viele andere, kamen ins Peacetanbul zum feiern. Also Daumen hoch und nen dicken Kuss an Ergün!

In Hamburg kann man die schönsten Sonnenuntergänge beobachten, hier standen wir auf dem Hof der Bullerei um diesen schönen Schnappschuss zu machen. In die Bullerei gehe ich auch super gerne – tolles Essen, entspannte Leute und richtig gute Veranstaltungen. Im letzten Monat feierte die Bullerei beispielsweise Geburtstag – mit Konzert im Hof und anschließender Party im Restaurant!

Wirklich häufig bin ich diesen Sommer leider nicht mit meinen Kleidchen durch Eimsbüttel spaziert, aber wenn, dann ist das immer super schön. Kein Wunder – Eimsbüttel ist einer der nettesten Bezirke in Hamburg. Etliche Bars, tolle Restaurants, hübsche Häuser, schöne Parks und sehr coole Flohmärkte. Oft besuchtes Fleckchen von meiner Freundin Annalena und mir

Und wieder so ein herrlicher Sonnenuntergang – also irgendwie hat die Stadt schon einen ganz besonderen Zauber. Ganz besonders, wenn man, während man diesen tollen Ausblick genießt, noch ein kühles Getränk zur Hand hat und die Füße im Wasser baumeln lässt,  so wie hier an der Alsterperle.

Feiern in Hamburg geht auch, auch wenn es natürlich, das muss ich ehrlich gestehen, kein Vergleich zu Berlin ist. Meistens bin ich mit meinen Mädels auf der Schanze, dem Kiez oder im Sommer in irgendwelchen netten Beachbars. Hier hatten wir, Lille, Svenja und ich, einen sehr lustigen Abend im Molotow auf der Reeperbahn

FRÜHSTÜCK: Mein Lieblingsessen am Tag – damit kann ich gut und gerne auch mal 3-4 Stunden verbringen, mit allem drum und dran versteht sich. Rührei, Croissant, Toast, Schwarzbrot, Brötchen, Süßes und Salziges, ein gekochtes Ei, Orangensaft, Obst, Tee und Kaffee zum Schluss und wenn vorhanden, Müsli. Besonders leckeres gibt’s im Sweet Virgina in Eimsbüttel – unbedingt merken!! Hammmm lecker!

Der Hamburger Hafen – als ich das erste Mal Abends da war, hat es mir regelrecht die Sprache verschlagen. Lichter, wohin das Auge reicht und ein Gefühl von Bewegung, dass fast ein wenig Fernweh hervor ruft.

Jaja, die Mareike und ich, eine Einheit könnte man sagen, sie war es, die ich als erstes kennengelernt habe, als ich nach HH kam. Seitdem sind wir unzertrennlich und verbringen und verbrachten schon viele Wochenenden mit einander – wie dieses hier, das in der Cobrabar im Fotoautomaten endete … uiuiui

Es gibt mit Sicherheit viele schöne Städte in Deutschland und in jeder gibt es ganz besonders hübsche Ecken zu entdecken – so viele wie hier habe ich allerdings noch in keiner gefunden. An jeder 2. Ecke bleibe ich mit „ohhhs“ und „aaahhhs“ stehen, ob ein besonders schönes Haus, eine Lichtstimmung, die Alster oder Elbe, eine der hübschen weißen Stadtvillen oder eben wie hier dieser herrlich blühende Baum.

Die jute alte Gloria-Bar. Oder besser gesagt, Mareikes und mein 2. Wohnzimmer – hier haben wir schon viel gequatscht, gegessen getrunken, gefeiert, uns ausgeheult und totgelacht. Die Mitarbeiter kennen uns und unsere Bestellungen (Mareike: Schnitzel und Gin Tonic Leonie: Schnitzel oder Gloria-Burger + Gin Tonic) schon auswendig und ab und an waren wir auch schon die Letzten, die gegangen sind. Will ich nicht missen, genauso wenig wie mein eigenes Wohnzimmer eben :) (AUf dem Bild bin ich mit der tollen Fotografin Daniella Midenge zu sehen)

Die kleine Lille. Sie ist die Festival-Erprobte von uns beiden. Hier mit ihren Lieblings-Gummistiefeln auf dem Dockville Festival, standesgemäß mit Jutebeutel und Bier. Beim nächsten Mal bin ich dabei – versprochen!

Dieses Foto ist vor dem wohl bekanntesten Fotoautomaten Hamburgs, gegenüber dem Knust, entstanden. Wer also mal so richtige old-school Fotoautomaten- Bilder haben möchte, wo man noch vier Verschiedene machen kann, nix wie hier her!

Hier geht’s weiter mit der Galerie. Klickt auf das Bild und ihr seht, wo das Bild entstanden ist.

Comments (3)

Write a comment