Dufflecoat-Liebe: 1993 versus 2013
Styling

Dufflecoat-Liebe: 1993 versus 2013

Mit zarten sechs Jahren bekam ich von meinen Eltern einen Dufflecoat geschenkt. Damals (Ui, wie das klingt! Ich merke immer wieder, dass ich alt werde) war der Dufflecoat das angesagteste Jackenmodell überhaupt. Papa trug Dufflecoat, Mama sowieso und sogar ich kleiner Knirps liebte meinen Dufflecoat heiß und innig. Der schwarze Mantel mit Kapuze und Hornknöpfen begleitete mich zwei Jahre treu, bis er mir leider zu klein wurde. Dann entdeckte ich eine kunterbunte Jacke von Oilily für mich, und der geliebte Dufflecoat war schnell vergessen. Nicht nur ich vergaß den Dufflecoat, auch die Modeindustrie ließ den schicken Mantel in der Versenkung verschwinden. Bis jetzt! Und so kam es, dass auch in meinem Kleiderschrank über 20 Jahre später wieder ein wunderschöner Dufflecoat einzog. 1993 kombinierte ich ihn noch mit weißen Strumpfhosen und Holztierkette, oder aber zu einem Jeanshemd und Pulli (man beachte meinen bunten Umhänge-Geldbeutel!), heute mit Plateau-Stiefeln und Statement-Schmuck. Lustigerweise blieb jedoch ein Kombinationspartner über die Jahrzehnte erhalten: Die Farbe Rot. Rotes Jäckchen 1992, roter Pulli 1993, roter Schal und rotes Täschlein 2013.

Dufflecoat-Liebe: 1993 versus 2013

1992 / 1993

Dufflecoat-Liebe: 1993 versus 2013

Dufflecoat-Liebe: 1993 versus 2013

Ihr möchtet auch den Trend eurer Kindheit wieder aufleben lassen?

Dufflecoat

Dufflecoat von Conleys Black, 229 Euro.

Dufflecoat-Liebe: 1993 versus 2013

Langes Modell von Conleys Black, 249 Euro.

Und hier kommt mein Styling-Vorschlag:

Dufflecoat-Liebe: 1993 versus 2013

Dufflecoat von Conleys Black, 249 Euro.

Pullover von Schumacher, 269 Euro.

Lederhose von PEPE Jeans, 179 Euro.

Stiefelette von Conleys Purple, 159 Euro.

Mütze von Conleys Blue, 44,90 Euro.

Tasche von Tyoulip Sisters, 259 Euro.

 

 

Write a comment