collage(16)
Allgemein

DANKE, YVES!

Ach, Yves, kaum ein Anderer trat der konservativen Mode so frech gegenüber wie Du, und schaffte es trotzdem, die Grazie zu halten. Bis heute lebt Dein Esprit in den Entwürfen und lässt unsere Herzen tanzen. Genug Gründe, Dir ein paar Zeilen zu schreiben.
collage(16)
Quelle: Pinterest
Wer verstanden hat, dass das Wichtigste an einem Kleid die Frau ist, die es trägt, kann nur Großes schaffen. Und das hast Du, lieber Yves. Dein Talent für Modeskizzen stellte jeglichen Abschluss in den Schatten. Schnell hatte die Vogue Dich bemerkt und Dir einen Platz in einem der größten Modehäuser gesichert: bei Dior.
Als der Meister starb, übernahmst Du Bleistift und Anweisungen, brachst mit traditionellen Modevorstellungen, ließt die Beobachter aufschreien und setztest trotzdem stets Deine progressiven Ideen durch. Nie vergessen, das „Ligne Trapéze“, das die Frauen von der einengenden Wespentaille befreite.
Zahlreiche weitere Entwürfe unter Deinem Namen folgten. Provokant. Revolutionär. Aber nie geschmacklos. Du hattest den Mut, in den späten 60ern transparente Stoffe mit wilden Farben zu kombinieren, und von keinem Anderen hätten wir uns in Haute-Couture-Smokings stecken lassen.
Danke, Yves.

Write a comment