Allgemein Backstage Party & Events

Conley’s meets Allet-ohne-Schminke // Camilla Rando

Camilla Rando: „Ich bin eine fast 28-jährige gebürtige Berlinerin und schreibe seit 3 1/2 Jahren gemeinsam mit Annika den Blog „Allet-ohne-Schminke“. Im echten Leben bin ich Werberin. Um einen Ausgleich zu meinem Arbeitsleben zu haben, fülle ich meine Freizeit mit schönen Dingen – allen voran: Mode. Ich trage sie gerne, ich spreche gerne drüber und ich schreibe gerne drüber. Insgesamt also die besten Vorraussetzungen mir jede Woche über andere Themen Gedanken zu machen und diese zu verarbeiten. Normalerweise tue ich das auf meinem Blog, doch in den nächsten Wochen darf ich euch auch hier einiges zu Lesen geben.“

So Ihr Lieben – nun ist es soweit. Ich habe meine erste Gastbloggerin am Start. Ihr Name? Camilla Rando. Ihr Blog, „Allet-ohne-Schminke“ die meisten von Euch werden Sie und Ihren Blog bereits kennen. Eigentlich wollte ich sie in meinem Magazin (erscheint am 09.09) vorstellen – dass hat leider nicht geklappt, da sie zu diesem Zeitpunkt auf Reisen war. Und so kamen wir auf die Idee, eine kleine „Schreib-Kommune“ zu gründen.  Sie schreibt über dass, worüber wir alle schreiben und am liebsten den ganzen Tag sprechen würden: MODE– What else!! Wobei, Camilla unterscheidet sich dabei zu vielen aus der Branche, sie traut sich nämlich kritisch laut zu werden, wo andere nur leise vor sich hin murmeln. Ihre Schreibe ist lustig, echt, gewitzt und vor allem eines, authentisch – keine Bla, Bla-Texte wie man es soviel lesen muss – LEIDER! Hier also was ganz echtes, wenn Ihr so wollt. Themen die nicht aus der Luft gegriffen werden, mit einer ganz besonderen Beziehung zu dem was und worüber sie schreibt. Und, wie sie selbst sagt, mit einer ganz besonderen Liebe zu Ihrer Heimat: BERLIN, auch meine übrigens. Ich verstehe also nur zu gut, wenn Sie über sich und Ihre Blogpartnerin sagt:

„Allet-ohne-Schminke besteht aus 2 wahrhaftigen und echten „Berliner Schnauzen“, deren Leidenschaft neben Schimpfen ganz klar die Mode ist. Die ene is Annika, rotzfrech, und die andere ist die Camilla, die der Annika in nichts nachsteht. Beide arbeiten den lieben langen Tag noch wat anderes, also Hauptberuflich – wie man im Arbeitsleben so schön sagt – und widmen viel von ihrer Freizeit diesem wunderhübschn‘ Blog. Wem’s jefällt, der jefällt auch den beiden Mädles!“

Mir gefällt’s!

Ich habe Camilla erst vor kurzem kennen gelernt, dachte ich. FALSCH! Wir kennen uns schon lange und um dass heraus zu finden hat es einige Zeit gedauert, doch irgendwann kam diese Mail von ihr und veränderte alles .. Naja, nicht theatralisch werden …

„Leonie,

ich glaube es es nicht. Wir kennen uns!!! Über Milena und Alex haben wir uns vor Jahren kennengelernt! Kann das sein???

Liebe Grüße
Camilla“

AW:
„HA!!! Wie geil ist das denn … stimmt!!!! Mit Milena bin ich noch immer total eng befreundet!!! WIE lustig ;)))

Magst du mir mal deine Nummer schicken – dann können wir ein Date in Berlin ausmachen

Viele, viele Grüße,

Leonie“

Tja und so kam es tatsälich, dass sich zwei längst verloren geglaubten, ausgerechnet in dieser, oftmals als so oberflächlich verschrienen Modewelt, wieder trafen. Aber so ist es doch immer, da tauchen auf einmal wieder Designer, Models und Fotografen aus dem Nichts auf und es ist vielleicht gerade ihre Zeit und „schwups“ schwimmt man wieder ganz oben auf der Welle. Ein Hoch auf die Fashionindustrie!!! Von wegen oberflächlich! Ich freu mich riesig auf Camilla. Ihr solltet dass auch, denn wir haben so einige Highlights für die nächsten vier Wochen zusammen gestellt. Verraten wird noch nichts, zwei Tage sollten überstanden werden, dann ist es so weit und Camilla haut für mich, für Euch, in die Tasten!!!

Bis dahin,
alles Liebe,

Eure Leonie

PS: Übrigens, mich faszinieren e-Mail-Unterhaltungen – aus machnen könnte man ganze Bände mit Fortsetzung erstellen. Läuft Konversation mittlerweile tatsächlich mehr virtuell als reell? Wie weit kann „Virtualität“ gehen? Hier ein kleiner Lese-Tipp, der sich genau damit beschäftigt – habe ich auf dem Flug nach Italien verschlungen – ab und an etwas kitschig und doch so hinreißend!!!

Write a comment