Leonie-Gerner-und-Bonnie-Strange-Interview-1
Allgemein Impressions Party & Events

Bonnie Strange im Interview

Vergangenen Donnerstag habe ich die süße Bonnie auf der Fashion Week getroffen und direkt zum Interview entführt. Bonnie Strange und ich haben uns vor einer Weile über einen gemeinsamen Freund kennen gelernt – Felix Krüger, um genau zu sein. Exclusive und entspannt führte ich ein Interview mit ihr, auf einer Bank im Park, abseits des Mode-Rummels.

Leonie: “ Bonnie, du bist in dem letzten Jahr zur Stilikone der 80er geworden, nicht zuletzt durch Featuring von Promiblogger Perez Hilton, wie erklärst du dir den Hype?“

Bonnie Strange: “ Ich war eigentlich schon immer so, wie ich jetzt bin, tief in mir, doch man traut sich eben nicht immer, alles zu zeigen. Es hat mit den unterschiedlichen Haarfarben letztes Jahr auf der Fashion Week begonnen, die Leute und Fotografen wurden aufmerksam und auf einmal hab‘ ich mich in den ganzen Magazinen wieder gefunden! Das Perez mich erwähnt hat, war natürlich der Wahnsinn!

Leonie: “ Ja, es läuft in der Tat rund bei dir, am Wochenende wirst du ja auch deine Kollektion vom „Shit Shop“ vorstellen, richtig?“

Bonnie Strange: „Das stimmt, es war eine unglaubliche Arbeit, doch jetzt haben wir es tatsächlich geschafft! Tage und Nächte haben wir an den Vorbereitungen gesessen, die Einladungen geschrieben, die Pakete geschnürt, die letzten Handgriffe an der Kollektion vorgenommen. Es war so viel Arbeit, ich weiß gar nicht mehr, wo oben und unten ist, doch ich denke das Event am Samstag wird super, super – wir haben eine große Show vorbereitet, viele interessante Menschen eingeladen und die Location ist auch ganz toll! Ich bin total gespannt, wie es wird. Man muss es sich nur alles ganz stark wünschen, dann klappt es auch – so denke ich!“

Leonie: „Wie genau meinst du das mit dem Wünschen?“

Bonnie Strange: “ Ich bin der festen Überzeugung, dass, wenn man sich etwas ganz doll wünscht, sich nicht von anderen Personen beeinflussen lässt und immer an sich glaubt, auch wenn es mal Rückschläge gibt, man zu weit mehr fähig ist, als man sich selbst eingestehen will. Eine Freundin von mir hat mit dem „Wünschen“ vor einiger Zeit begonnen und es wirkt. Bei mir ja auch. Ich hätte nie gedacht, dass mein Leben irgendwann so aussieht, aber ich habe mir immer alles gewünscht, was mir in den Kopf gekommen ist. Und es wirkt, probier es mal aus …“

Leonie:“ Ich weiß, was du meinst, mit meiner Mutter habe ich schon oft über genau dieses Thema gesprochen „Wünsche ins Weltall“ – einige halten das sicher für verrückt, aber ich glaube auch dran, ist ja auch einfach eine Einstellung, ein Bauchgefühl, auf das man hört und sich verlässt, egal was die anderen sagen.“

Bonnie Strange: „Ja, genau so sehe ich das auch – ich denke es wäre naiv zu glauben, dass es hiermit  (deutet um sich) getan wäre, bzw. alles wäre, ich denke da ist noch einiges – Unendlichkeit eben.“ (ich stimme ihr zu)

Leonie: „Bonnie, am Samstag ist also der große Tag, worauf können wir uns denn besonders freuen und bist du aufgeregt?“

Bonnie Strange: “ Klar, ich bin total aufgeregt, ich glaube nicht, dass niemand kommen wird, aber ich will natürlich, dass es den Leuten gefällt! Schließlich teile ich mit ihnen, mit euch etwas, was mir sehr am Herzen liegt. Da ist man natürlich total nervös und will das alles gut klappt! Freuen könnt ihr Euch auf  tolle Mode, eine hervorragende Location, eine coole Stimmung, außergewöhnliche Menschen, gute Musik und ganz viel Spaß hoffentlich!“

Leonie:“Ich freue‘ mich total und das wird alles super klappen!“

Das war das kleine aber feine und vor allem nette Interview mit der süßen, momentan Orange-tragenden Bonnie. Im Anschluss folgt ein Post mit allen Bildern von der Show. Viel Spaß!

Comments (3)

  • könntest du vllt auf bonnies facebookseite posten, wenn du fotos von der show hochlädst? cih möchte so gerne welche sehen

    Antworten
  • nun, sie hat ihren Bekanntheistgrad wohl eher durch Familie Ochsenknecht erhöht 😉 Genau, durch ihre unterschiedlichen Haarfarben wurden die Medien auf sie aufmerksam! haha… Ich finde sie etwas anstrengend und sie ist ziemlich berechnend, gar nicht so blond (oder rothaarig) wie sie tut. Ich mag sie nicht und kann den Hype um sie nicht nachvollziehen, aber die Kiddys finden sie halt „cool“ 😉

    Antworten
  • […] ist aber auch ein tolles Mädchen, ich fotografierte sie bereits für das aktuelle Magazin mit Felix Krüger. Wir verwandelten sie damals in Lana del Rey, Lina fotografierte sie im 80er Look und das sehr gut, […]

    Antworten

Write a comment