Allgemein Impressions Party & Events Styling

New York Fashion Week: Levi’s zeigt seine erste globale Kollektion

New York Fashion Week: Levi’s zeigt seine erste globale Kollektion

Diese Woche waren wir thematisch zwar schon in London , aber heute reisen wir noch einmal zurück in den Big Apple.
In New York fand am 15. Februar in der Event-Location 82 Mercer im Stadtteil SoHo nämlich ein ganz besonderes Event statt: Levi’s feierte Fashion Week Premiere und zeigte seine erste globale Kollektion.

Das Denim-Label präsentierte eine Mischung aus den Linien Red Tab, Levi’s Vintage Cloting (LVC) und Levi’s Made & Crafted.
Und dafür ließ sich Levi’s eine schöne Abwechslung zu den typischen Fashion Week Runway-Shows einfallen: Die Looks wurden nicht nur auf dem Laufsteg gezeigt, sondern erst einmal in Form von Installationen, durch die die Gäste geführt wurden.
Im Fokus stand der persönliche Lebensbereich der Konsumenten, deren Lebensstil und Bekleidungsvorlieben illustriert wurden. Zudem stellte Levi’s die wichtigsten Looks der Kollektion aus. Krönender Abschluss war die Show, inklusive eines Fahrrad fahrenden Männermodels auf dem Runway.
Grundlage der Looks waren die Klassiker von Levi’s (Denim, Denim, Denim!), ergänzt durch neue Verarbeitung, kreative Elemente und
kombiniert mit minimalistischen Schnitten und dezenten Farben. Mein persönlicher Favorit ist ja der ultracoole Look des Models mit der weißen Bluse und den schwarzen Shorts. Wenn ich doch nur diese Beine hätte … !
Ein schönes Video zum Event gibt es übrigens auch noch:

Und bei so viel Denim möchte ich mich noch einmal ein bisschen intensiver mit dem Thema beschäftigen: An Jeans kommt man ja mittlerweile überhaupt nicht mehr vorbei.
Waren Allover-Jeans-Looks vor ein paar Jahren noch mega out, ist es mittlerweile sogar schwer angesagt, ein Jeanshemd zu einer Jeanshose zu kombinieren.
Zugegeben, ich persönlich ziere mich ja noch ein bisschen. In meinem Schrank hängen wirklich viele Exemplare, aber meistens greife ich dann doch wieder zu meinen geliebten Kleidern. Ganz im Gegensatz zu Jeansshorts und Jeansröcken, die einen wichtigen Part in meiner Sommergarderobe spielen.
Vor kurzem kam auch noch ein Jeanshemd dazu, das bereits fleißig ausgeführt wird. Und ich liebäugle gerade damit, mir ein weit ausgestelltes Jeansmodell zu kaufen. Insbesondere für den Sommer finde ich die „Flared Leg“ Modelle ja ziemlich cool.
Wie steht ihr zu Jeans? Lieber möglichst figurbetont oder mit extra viel Schlag am Bein? Und findet ihr Jeans-Overalls und Jeans-Hemd-zu-Jeanshose-Looks super oder sind sie eurer Meinung nach doch zu viel des Guten?

Credit: Getty Images, Jamie McCarthy / Dimitrios Kambouris

Text via Josie Loves

Comments (5)

Write a comment